Die unten angeführten Bedingungen gelten nur für den Versand von Stollen. Alle unten angeführten Bedingungen gelten mit einer Auftragserteilung als angenommen. Sie sind in beiderseitigem Einverständnis Vertragsbestandteil; sie haben Vorrang vor abweichenden Einkaufs- oder ähnlichen Bedingungen des Kunden. Abweichungen, Ergänzungen, sowie besondere Zusicherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

1. Für Aufträge aus Deutschland gilt als vereinbart:
1.1. Voraussetzung für die Lieferung ist eine Bestellung per E-Mail, schriftlich oder per Fax mit vollständiger Angabe von Name, Vorname, Postanschrift, Telefon-Nr. oder E-Mail-Adresse und ggf. gewünschtem Liefertermin (siehe Punkt 1.5)

1.2. Die gelieferte Ware ist zahlbar durch:
* Nachnahme (sofort bei der Lieferung) * Bankeinzug ab einer Bestellmenge von 10 Stück(erfolgt nach Übergabe des Paketes an das Transportunternehmen / bitte die Einzugsermächtigung nicht vergessen) * Rechnung (nur bei Firmen nach vorheriger Absprache und bei schriftlicher Bestellung)

1.3. Bei einem Bestellwert über 100,-Euro: bei Zahlung auf Rechnung, benötigen wir (zusätzlich) eine schriftliche Bestellung

1.4. Sämtliche Preise sind Bruttopreise. Soweit nichts anderes angegeben, hält sich der Verkäufer an die in seinen Angeboten enthaltenen Preise 30 Tage ab deren Datum gebunden. Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung des Verkäufers genannten Preise zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise verstehen sich, falls nichts anderes vereinbart, inklusive Verpackung und zuzüglich Versandkosten. Der Verkäufer ist vier Wochen an seinen Auftrag gebunden.

1.5. Die Lieferung erfolgt nach Herstellung durch den Verkäufer. Der Versand erfolgt per Post oder mit einem Lieferservice, mit dem wir möglichst günstige Rahmenbedingungen aushandeln konnten. Als Lieferdatum gilt das in der schriftlichen Auftragsbestätigung genannte Lieferdatum +/- 7 Kalendertage. Schadensersatz wegen Nichterfüllung kann der Käufer nur verlangen, wenn der Verkäufer oder seine Erfüllungsgehilfen den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben. Bei Lieferstörungen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, ohne daß eine Schadensersatzpflicht eintritt.

AGB | Impressum

1.6. Mit dem Versand beauftragen wir (wenn nicht gewählt) jeweils das Transportunternehmen, mit dem wir möglichst günstige Rahmenbedingungen aushandeln konnten, um so die Versandkosten für Sie so gering wie möglich zu halten.1.7. Bei Bestellungen per E-Mail oder Telefax erhalten Sie i.d.R. sofort, nach Eingang bei uns, eine Auftragsbestätigung

1.8. Sichtbare Transportschäden müssen sofort vom beteiligten Transportunternehmen bestätigt werden. Sonstige Reklamationen können Sie innerhalb von 14 Tagen schriftlich geltend machen.

1.9. Ist der Liefergegenstand mangelhaft: liefert der Verkäufer nach seiner Wahl unter Ausschluß sonstiger Gewährleistungsansprüche des Käufers - insbesondere unter Ausschluß von Folgeschäden des Käufers - Ersatz. Der Käufer verpflichtet sich, die gelieferte Ware unverzüglich auf etwaige Mängel zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind innerhalb von vierzehn Kalendertagen dem Verkäufer gegenüber schriftlich anzuzeigen. Bei nicht rechtzeitiger Anzeige durch den Käufer besteht keine Gewährleistungspflicht des Verkäufers. Schlägt die Ersatzlieferung innerhalb angemessener Frist fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Wandelung des Vertrages verlangen. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für etwaige gesundheitliche Unverträglichkeiten des Käufers hinsichtlich des gelieferten Produktes. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für Versandbeschädigungen.

1.10. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Dresden.
1.11. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis sowie seiner Anbahnung und Abwicklung ist nach unserer Wahl Dresden oder der Sitz des Käufers

>>